bmi.center | Dein Body Mass Index Rechner

Vegetarisch für Faule

Vegetarische Ernährung wirkt auf den ersten Blick irrsinnig eintönig. Wenn man sich aber näher damit beschäftigt, kann man eine große Vielfalt an verschiedenen Nahrungsmitteln entdecken. Auch in Restaurants werden immer mehr vegetarische Alternativen angeboten.

Warum also auch nicht einfach mal zuhause versuchen, sich vegetarisch zu ernähren? Ist nämlich echt lecker!

Auf Amazon ansehen

Abnehmen mit vegetarischer Ernährung

Deftige Hausmannskost legt sich schnell an den Hüften an. Man muss nur an Wurst und Fleisch mit hohem Fettgehalt denken, oder an Gerichte, die mit Saucen und Bratensaft verfeinert werden.

Die meisten Vegetarier, die ich kenne, sind rank und schlank. Zugegeben - das Weglassen von Fleisch alleine ist nicht immer die alleinige Lösung. Viele Vegetarier haben aus Überzeugung eine sehr gesunde Lebensweise. Dazu gehört auch ein relativ geringer Anteil an Süßigkeiten, sowie ausreichende Bewegung.

Trotzdem kann vegetarische Ernährung beim Abnehmen helfen, schon alleine aufgrund der Tatsache, dass Obst und Gemüse vermehrt am Speiseplan stehen. Durch ihre geringe Kalorienanzahl ist dadurch schon eine gute Grundlage gegeben.

Allerdings sind Gerichte mit hohem Kohlehydrate-Anteil mit Vorsicht zu genießen. Das hängt damit zusammen, wie unser Körper Kohlehydrate verwertet. Beispielsweise Reis, Nudeln, Kartoffeln oder Weißbrot sind reich an Kohlehydraten und beschäftigen unseren Körper sehr lange mit der Verdauung. Auch Zucker gehört zu den Kohlehydraten, darum sollten sich auch Naschkatzen ein wenig zügeln.

Gesund schmeckt nicht...oder doch?

"Bei einer richtige Mahlzeit muss eine ordentliche Portion Fleisch enthalten sein." bekommt man oft zu hören. Ich persönlich bin auch ein echter Fleisch-Fanatiker, aber ich habe vegetarisches Essen in letzter Zeit echt zu schätzen gelernt. Bei richtiger Zubereitung sind diese leckeren Speisen genauso sättigend wie Fleischgerichte und überzeugen auch "eingefleischte" Vegetarier-Neulinge.

Obst, Gemüse, Reis...und was sonst?

Mal andersherum gefragt: welche Abwechslung gibt es bei Fleisch? Rind, Schwein, Geflügel und Fisch sind die Klassiker, manche mögen gerne auch mal Wild und Meeresfrüchte, aber viel mehr an Variation ist hier kaum möglich.

Dagegen ist bei vegetarischen Speisen viel mehr an Alternativen möglich:

  • Schmackhafte Aufläufe, Eintöpfe und Nudelgerichte
  • Anstatt Reis darf es gerne auch mal Bulgur, Couscous oder Quinoa sein. Geht übrigens nicht nur als Beilage, sondern es lassen sich daraus auch leckere Getreidesalate zaubern.
  • Grill-Fans können gerne mal Zucchini, Halloumi und Maiskolben ausprobieren
  • Ersatzprodukte: Tofu anstatt Fleisch, Sojagranulat anstatt Hackfleisch oder Falafel anstatt Fleischbällchen

Wer jetzt noch keinen Hunger hat, ist echt selbst schuld. Wer aber auf den Geschmack gekommen ist, sollte sich das Buch "Vegetarisch für Faule" mal genauer ansehen!