bmi.center | Dein Body Mass Index Rechner

Fit ohne Geräte

Es kann so einfach sein, seinen Körper mit ein wenig Krafttraining und Bewegung zu versorgen!

Ein voll ausgestattetes Fitness Center ist keine Voraussetzung. Alles was man benötigt, ist der eigene Körper - und den hat man praktischerweise ohnehin immer dabei.

Auf Amazon ansehen

Fitness Center? Nein, danke!

Vor allem wenn du gerade erst mit dem Training beginnen möchtest, wirst das möglicherweise alleine machen wollen, ohne von fremden Personen beobachtet zu werden. Im Fitness Center ist man umgeben von durchtrainierten Leuten, was sich auf das eigene Ego auswirken kann. Eines vorweg: diese Ängste musst du nicht haben, denn viele dieser Sportskanonen finden es großartig, wenn weniger sportliche Menschen plötzlich im Fitness Center auftauchen und zu trainieren beginnen.

Es kann aber auch andere Gründe geben, weswegen man das Fitness Center lieber meiden möchte.

  • Fitness Center sind teuer und man ist meist über mehrere Monate gebunden
  • Man ist aufgrund der Öffnungszeiten weniger flexibel.
  • Wenn man an Wochenenden oder am Abend trainieren möchte, ist das Fitness Center überfüllt und man hat lange Wartezeiten bei den Geräten.
  • Sportsachen müssen in eine Tasche gepackt und herumgeschleppt werden.
  • und, und, und...

Training in den eigenen vier Wänden

Warum also nicht im Wohnzimmer, im Garten oder im Wald trainieren? Viele Übungen können auch auf kleinem Raum ausgeführt werden. Man benötigt lediglich eine Matte, ein Handtuch und - ganz wichtig - Wasser für den Flüssigkeitshaushalt. Dann kann es auch schon losgehen!

Push-Ups (Liegestützen) und Sit-Ups kennt wohl jeder, aber im Buch "Fit ohne Geräte" werden noch viele weitere Übungen vorgestellt. Schon alleine bei Push-Ups gibt es viele verschiedene Varianten, um unterschiedliche Muskelgruppen zu trainieren. Auch scheinbar einfache Übungen wie Squats (Kniebeugen) und Jumping Jacks (Hampelmann) sind effektiver als gedacht.

All das findest du in diesem Buch, und noch mehr:

  • Was bedeutet eigentlich "Fitness"?
  • Infos zu Ernährung und wie der Körper Nährstoffe verarbeitet
  • Antworten zu Mython und Vorurteilen des Krafttrainings
  • Motivation, Ausreden und Ziele
  • Trainingsmethoden, Intervalle, Intensität und Pausen
  • Und natürlich mehr als 100 Seiten voller Übungen mit Bildern und detaillierter Anleitung